Vegane Spaghetti Carbonara – Rezept

Eines der einfachsten und schnellsten Rezepte ist für uns die vegane Spaghetti Carbonara. Die meisten Zutaten dafür haben wir ohnehin immer da. Außerdem ist es so einfach, dass es auch für faule Köche oder Koch-Anfänger*innen super geeignet ist.

Zutaten:

  • 300g Spaghetti
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pflanzenöl
  • 30g Margarine 
  • 200g Räuchertofu 
  • Hafersahne (oder selbst gemachte aus Cashewkernen)
  • Petersilie (geht zur Not auch ohne)
  • Muskat
  • Räuchersalz
  • Pfeffer

Vorbereitung

vegane Spaghetti carbonara

Zuerst muss man den Tofu und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Der Knoblauch kann ebenfalls fein gehackt werden oder mit einer Presse direkt in die Pfanne gegeben werden.

Weitere tolle Rezepte mit Tofu findest du hier.

Zubereitung

Als erstes wird der Tofu im Pflanzenöl angebraten, bis er beginnt eine schöne goldgelbe Bräunung zu bekommen. Parallel kannst du bereits Wasser erhitzen um die Spaghetti zu kochen. Wenn der Tofu so weit ist, kommen die Zwiebeln dazu. Wenn das Wasser kocht, kannst du die Spaghetti mit etwas Salz hinzugeben. Sobald die Zwiebeln glasig sind, kommt auch noch der Knoblauch hinzu, da er durch die lange Bratzeit des Tofus ansonsten verbrennen würde. Wenn der Knoblauch kurz mit angebraten wurde, kannst du das Ganze mit der Hafersahne ablöschen.

Tipp: Wenn du keine Hafersahne zur Hand hast aber noch Cashewkerne, kannst du auch eine Sahne mit einer Handvoll Cashews und etwa 150-200ml Wasser herstellen, indem du alles in einen Mixer gibst.

Dann musst du nur noch das Ganze mit einer ordentlichen Portion Pfeffer und Rauchsalz würzen. Ich würde dir Rauchsalz anstatt normalem Salz empfehlen, da es geschmacklich einen deutlichen Unterschied macht. Dazu kommt noch etwas Muskat und die 30g Margarine wenn du magst, es schmeckt aber auch ohne sehr gut. Mittlerweile sollten auch die Nudeln al dente sein. Wenn du das Kochwasser weggegossen hast, kannst du die Carbonara in den Topf zu den Nudeln geben und alles gut miteinander vermengen. Zum Schluss kommt noch die fein gehackte Petersilie dazu. Dann kannst du alles schön anrichten und mit noch etwas Petersilie dekorieren. So schnell und doch so lecker. Lass dir deine vegane Spaghetti Carbonara schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert